Das Recht, noch immer das Privileg des Stärkeren

Das Recht, wird noch immer durch die blinde Justizia vertreten. Justizia ist vor allem gegenüber den Schwächeren blind. Im kleinen wie im großen.
Nun haben wir in der westelichen Welt ein, im Vergleich zu Nordkorea, sehr gutes System der Rechtssprechung. Aber versuch mal gegen eine Behörde oder Versicherung, oder gar gegen eine Bank einen Prozess zu gewinnen. Das dauert, kostet und wenn man z. B. Opfer eines ärztlichen Kunstfehlers ist, erlebt man das Ende meist nicht. Ob es nach dem Tod, außer der Tatsache, dass auch Josef Ackermann und der Kanzler der Einheit tot sind, Gerechtigkeit gibt, wird immer behauptet, ist aber nicht bewiesen.
Beim CETA und TTIP – Abkommen geht es um die Abschaffung der öffentlichen Gerichtsbarkeit zugunsten von Schiedsgerichten im Hinterzimmer. Wie das dann ausschaut kann man bei dem seit 8 Jahren dauernden Verfahren zwischen der Bundesrepublik und Toll Collect sehen. Echt Toll!
Auch zwischen Staaten gilt das Recht des Stärkeren und nicht das Völkerrecht. Da kritisiert das Pfäfflein Gauk die Russen weil diese das Völkerrecht brechen und schweigt wenn die USA und Frankreich in Syrien Bomben schmeissen. Das Recht muss stets für alle gleich gelten, sonst wird es von niemanden geachtet und für alle wird das Leben unsicherer!

Deutsche Waffen taugen nichts!

Da liefert die Bundesregierung heldenhaft Waffen zu den Kurden und was machen die? Beschweren sich! Die Qualität der Waffen sagt der Präsident Barasani liese zu wünschen übrig.
Der Mann hat leider recht! PDK berichtete bereits über die deutschen Gewehre, nur wenn nicht geschossen wird treffen.
Wenn das Beschaffungswesen schon bei der deutschen Armee im WK I so war, wurden unsere Jungs doch nicht im Felde besiegt…..

Aus is mit ISIS

Der islamische Staat, kurz ISIS oder IS genannt, ist am Ende! Nicht weil er kein Geld aus Katar mehr bekommt, oder die AMIS ihn in Grund und Boden gebomt haben. Des IS schlimmster Alptraum (laut BAMS) sind auch nicht die weiblichen Peschmerga, nein, unsere Bundesregierung hat dem Treiben ein Ende gesetzt!
Entschlossen, knallhart, hat das wieder in den Kreis aufstrebender Großmächte zurückgekehrte Deutschland die Steinzeitislamisten Schach – Matt gesetzt!Ohne einen Schuss – ohne eine Drohne!
Die Bundesregierung hat heute die IS schlicht und einfach verboten! Jawoll, verboten!
Wie gewöhnlich gut unterrichtete Kreise aus dem von der IS bisher beherrschten Gebiet berichten, haben sich schon einige Gotteskrieger deshalb totgelacht!

Die frühkindlichen Prägungen des Pfarrer Gauk

Heute haben sich einige Professoren zu den Äußerungen unseres Bundespfarrers geäußert. Da kann PDK nicht abseits stehen und ich sehe mich gezwungen mich nun ebenfalls zu äußern.
Gauk als Bundespräsident ist der GAU. Mir geht dieser neoliberale Schleimer ähnlich auf die Nerven wie FDP zu den Zeiten als es die noch gab.
Nachdem Gauk sich schon in der Türkei danebenbeommen hat, feuerte er nun auf der Westerplatte ein verbale Breitseite Richtung Russland. Er begann gleich mal damit, das Recht zu bemühen, welches die Russen gebochen hätten, als diese die Krim annektierten. Vom vorherigen (von den USA und den Deutschen mitfinanzierten) nicht ukrainischen Recht entsprechenden Regierungswechsel sprach er nicht. Er meldet sich auch nicht zu Wort, wenn der Westen Recht bricht und völlig fremde Länder überfällt, siehe Irak, der Angriff auf Jugoslawien ect. ect. Freiheit, dieses lächerliche Wörtchen, erwähnt er stets in seinen Predigten. Freiheit versteht er aber nur in der Freiheit des Westens zu tun was er will, auch die Freiheit im Namen der Freiheit Recht zu brechen!
Dass Gauk das Verständins für andere Kulturen großteils fehlt, hat er spätestens in der Türkei bewiesen. Mit deiner Kritik an den gewählten Oberhäuptern anderer Staaten, deren Regierungen und Gesellschaftssystemen, erinnert er mich fatal an die deutsche Großmannsucht, die ich überwunden glaubte.
Aber zurück den Problemen, die Gauk mit den Russen hat. Da muss man wissen, dass er aus einem Nazi Elternhaus stammte, Vater und Mutter NSDAP Mitglieder seit der Machtergreifung. Das führte natürlich nach dem Zusammenbruch, der auf der Westernplatte begann, natürlich zu Problemen mit den Sowjets. Die haben das Parteimitglied Gauk sen. für zehn Jahre zur Umerziehung nach Sibirien geschickt. Wer und hier habe ich durchaus Verständins, solches als Kind erleben musste, wird zu keiner großen Freundschaft mit den Russen fähig sein. Blöd nur, dass der Man unser Staatsoberhaupt ist und zur Differenzierung nicht fähig.
Wer bei einer Rede zum 75 Jahrestag des Überfalls auf Polen, vergisst sich bei den Russen für 30 Millionen Tote zu entschuldigen, sollte künftig besser einfach mal die Fresse halten. Zurücktreten sollte er aber erst, nachdem der Bundestag die Luxusversorger unserer Staatsnotare gestrichen hat. Die Dummschwätzer kommen doch etwas teuer!

Hoffentlich kommt es nicht zum Krieg mit den Russen!

Nein, nicht weil ich mich drücken möchte! Selbstverständlich stehe ich an der Heimatfront meinen Mann! Nein, weil uns dann die Russen ihre Transportflieger nicht mehr leihen, deshalb habe ich Angst vor einem Krieg mit den Russen.
Wie das Handelsblatt meldet ( http://www.handelsblatt.com/video/video-news/politik/krise-im-nordirak-erste-deutsche-militaergueter-auf-dem-weg/10659014.html) werden die humanitären deutschen Granaten mit einem russisch / ukrainischen Flugzeug in den Nordirak geflogen.
Nicht auszudenken welche humanitäre Katastrophe uns allen droht wenn die Peschmerga uns nicht am Euphrat verteidigen!

Der Islamische Staat – Terror Hausgemacht

Die Geister der IS wurden von uns und unseren Verbündeten gerufen, nun werden wir sie nicht mehr los! Die IS Milizen entstanden nicht von ungefähr, sie wurden erschaffen um Syrien zu destabilisieren. Dummerweise ist uns die Sache aus dem Ruder gelaufen. Die IS entstand aus einer vielzahl kleinerer Terrorgruppen, die zum Sturz des Präsidenten oder Diktators Assad, von den Golfstaaten finanziert und den Amis ausgerüstet wurden.
Dummheit ist die Unfähgkeit aus Fehlern zu lernen, nach dieser Definition sind unsere Führer dumm, zweifellos, leider. Die Taliban in Afgahnistan sind aus den Mudschaheddin hervorgegangen, die ebenfalls vom Westen gegen Sowjets ausgerüstet wurden. Saddam Hussein wurde gegen den Iran gerüstet usw. Gegen alle diese Gruppen musste der Westen früher oder später Krieg führen. Nun rüsten wir die kurdischen Peschmerga auf. In den von Verstand und Urteilsvermögen völlig unbehelligten Leitlmedien werden die Kurden als die “Vertreter des Westen” in der Region bezeichnet. Das tragische Schicksal der Jesiden wird benutzt um eine Rechtfertigung zum Bomben und Waffenhandel zu liefern.
Damit rufen wir neue Geister, die wir in wenigen Jahren bekämpfen müssen. Die PKK galt noch bis vor kurzem als Terrorgruppe. Von den Waffenlieferungen werden auch dies Kämpfer profitieren. es werden zwei Dinge geschenen:
1. Die bisher autonome Region Kurdistan wird den Staat Irak verlassen.
2. Die Kurden werden Gebiete Syriens und der Türkei in diesen Staat integrieren wollen.

Nun kann man einwenden, dass es in Syrien und Irak eh egal ist, da diese Staaten bereits gescheitert sind. Anders sieht es beim NATO Partner Türkei aus. Die Türken werden eine Abspaltung des kurdischen Landesteils nicht kampflos hinnehmen. Wenn nun ein kurdischer Staat, Israel hat diese Woche angekündigt diesen sofort anzuerkennen, erlaubt dass Sepertisten von seinem Gebiet aus in die Türkei vordringen, oder sich bei Druck durch die türkische Armee dorthin zurückziehen, ist ein Krieg zwischen der Türkei und Kurdistan unausweichlich.

Vielleicht wünscht sich das der Pfarrer Gauk ja auch. In diesem Falle träte nämlich der Bündnisfall der NATO in Kraft. Und die Bundeswehr könnte endlich in den Krieg ziehen!

(Diese Seite wollte eigentlich satirisch sein, aber da die Tagesschau und der Spiegel das übernommen haben, wird hier jetzt informiert)

Aus Dummheit in den Krieg

Der ukrainische Aussenminister bittet NATO und EU um Waffenhilfe. Es laufen mir Schauer über den Rücken wenn ich die Konsequenzen bedenke. Mit dieser Politik der schrittweisen Eskalation beginnen Kriege. Das Dumme dabei: Rasmusen, der politische Kopf der NATO, ist auch schnell mit Kriegsrethorik. Die USA liefern bereits seit einiger Zeit Waffen nach Kiew. Die deutschen Politiker haben in der Mehrheit zu den Amerikanern das Verhältnis des deutschen Schäferhundes zu seinem Herrchen.
Die Spirale dreht sich weiter und ein Ende ist nicht abzusehen. Auch auf die Gefahr mich zu wiederholen: Die Ukraine ist mir persönlich scheißegal! Es handelt sich bei dem Gebilde um einen Staat in dem Nazis und Waffenhändler den Ton angeben. So tragisch es für die Ukrainer sein mag, das ist deren Bier! Und wenn sich Russland den Donbass einverleibt, so ist mir das auch egal.
Die ganze Ukraine ist mir nicht einen Cent wert! Vor allem nicht einen Krieg mit Russland!

Wer hat MH 17 abgeschossen – Unwichtig

Presse und Internet sind voll von Spekulationen wer den Knopf gedrückt und MH 17 abgeschossen hat. Dies entspricht dem menschlichen Bedürfnis nach kausalität. In Wirklichkeit ist es völlig irrelevant wer geschossen oder den Befehl zum Abschuss gab.
Wichtig sind nur die Konsquenzen, die sich daraus ergeben. Am schlimmsten hat es erstmal die Familien der Opfer erwischt. Nach dem Abschuss von MH 17 gelang es der westlichen Propaganda jedoch weite Teile der Bevölkerung auf einen Konfrontationskurs zu Russland zu bringen. Der Konflikt um die Ostukraine konnte eskalieren und die Söldner der ukrainischen Oligarchen sich ungestört an die Rückeroberung der von russischen Seperatisten besetzten Gebiete machen. Über Übergriffe und Grausamkeiten dieser Gruppen wird ja nicht berichtet, da die Russen den schwarzen Peter haben. Nochmal: Die ukrainische Armee spielt nicht die Hauptrolle in der Ostukraine, sondern Milizen die von ukrainischen Oligarchen bezahlt werden, also Privatarmeen. Die Ausrüstung für diese irregulären Truppen zu beschaffen, dürfte dem “Schokoladenbaron” Poroschenko nicht schwer fallen. Denn so unermesslich reich wird man nicht mit Schokolade. Sein Vermögen hat er hauptsächlich mit Waffenhandel gemacht.
Im Schatten von MH 17 besorgen also nun Privatarmeen a la Blackwater das schmutzige Geschäft des Krieges. Ob dabei zumindest das Kriegsrecht beachtet wird darf mehr als bezweifelt werden. Der Westen wird sich darüber aber nicht aufregen, es gilt das alte Wort des Friedensnobelpreisträgers Kissinger: “Egal ob er ein Schweinehund ist, Hauptsache er ist unser Schweinehund!”
Die Wahrheit über den Abschuss von MH 17 werden wir nie erfahren, aber die Konsquenzen werden wir alle tragen müssen, egal wer den Knopf gedrückt hat.